Kultur im Kleinen Haus

Das Kleine Haus am Marktplatz gehört zu den Schmuckstücken im Brügger Ortsbild. Seine attraktive Lage und das gemütliche Ambiente fordern neue Aktivitäten geradezu heraus. Unter der Überschrift "Kultur im Kleinen Haus" finden in loser Folge kulturelle Aktivitäten statt - Lesungen oder Ausstellungen von Künstlerinnen und Künstlern aus der Region. So wird der Marktplatz mit dem benachbarten Kirchenhügel nicht nur rein geografisch zum Zentrum der Gemeinde.



Ausstellung der Malerin Birgit Stoltenberg.
Mit Birgit Stoltenberg zeigte eine Malerin der Region ihre Arbeiten. Sie gründete 2017 das Atelier „BIGGIS ART“. Aquarelle, Acrylbilder, Zeichnungen oder Leinwand, auch Großformate und Wandmalerei, aber auch Bilder nach Wunsch, gehören zu ihrem Repertoire. 
Die Ausstellung war 2014 zu sehen.
 

Ausstellung der Fotografin und Multimediadesignerin Daniela Baum bis Ende Juli 2014. Mit Ihren eigenen Motiven in Form gerahmter Abzüge, als Leinwand, Karten u.v.m. bringt Sie nicht nur Bekanntes, sondern auch einen Hauch der weiten Welt von Ihren Fernreisen in das historische Haus. Den Besucher erwarten unglaubliche Farben und eine interessante Mischung der ausgestellten Arbeiten.


Begegnung ...
Unter dieser Überschrift waren im Kleinen Haus Bilder, Drucke und Collagen von Manuela Pohlmeyer zu sehen.

Franco Costa im Kleinen Haus
costa_01_sWer kennt sie nicht - die bunten, fröhlichen Bilder des italienischen Malers Franco Costa. Der Künstler war 2010 Schirmherr des St. Johannis Festivals, eines seiner Bilder wurde während des Festivals verlost. Der Künstler zeigte seine Werke nach dem Festival noch für einige Wochen im Kleinen Haus.

Tonideen - Arbeiten von Elnar Storm
Storm hat kreative formschöne Skulpturen und Objekte aus Ton geschaffen, die dekorativ im Garten und Haus einen Platz finden. Die Ausstellung war 2010, zu den Öffnungszeiten des Kirchencafés zu erleben.

Fantasie und Wirklichkeit 
unter diesem Motto waren Aquarelle von Ingrid Peters im Kleinen Haus ausgestellt. Erst 1995 erlag die Autodidaktin der Faszination des Aquarellierens.

Frühling lässt sein blaues Band ...
Unter dieser Überschrift startete ab März 2009 eine Ausstellung mit Frühlingsdekorationen für Haus und Garten. 

Dat du mien Leefste büst ...
- unter diesem Motto, waren Plattdeutsche Lieder und Geschichten im Kleinen Haus zu hören. Während Karl-Heinz Langer las, hatten die Zuhörerinnen und Zuhörer Gelegenheit, den winterlichen frühen Abend bei einem Glas Rotwein zu genießen.

Isola di Ponza - die Insel der Zauberin Circe
2008 war eine Ausstellung der Künstlerin Ulrike Brokoph Schwerpunkt der kulturellen Aktivitäten - die Malerin präsentierte Aquarelle über ihre Trauminsel Isola di Ponza, die Insel der Zauberin Circe.

Farbe bekennen
Einen kulturellen Akzent besonderer Art bildete 2008 die Ausstellung mit Werken der Künstlerin Heinke Levsen: Experimentelle Malerei in Acryl und Sand. Die abstrakte zeitgenössische Malerei mit ihren leuchtenden Farben harmonierte und kontrastierte zugleich mit der historischen Formensprache des jahrhundertealten Kleinen Hauses.